E-Mail:
bonn@steinke-institut.de

 
Web www.steinke-institut.de

Steinke-Institut Berlin

Deutschkurse Berlin

Fremdsprachen Berlin

Steinke-Institut Bonn

Deutschkurse Bonn

Fremdsprachen Bonn

Seminare

Management

Medien u. Sprache

Wirtschaft u. Beruf

Dienstleistungen

Au-pair-Vermittlung

China-Abteilung

Lektorat

Übersetzungen

Werbung

Steinke-Institut

Impressum

Referenzen

 

Steinke-Außenhandelssprachenindex

Rangliste der Bedeutung von Sprachen in Bezug auf den Handel mit Deutschland

Während der Steinke-Sprachenindex das akkumulierte Bruttosozialprodukt aller Staaten der Welt auf die jeweiligen Sprachen umrechnet, um eine Rangliste der bedeutendsten Wirtschaftssprachen zu generieren, misst der Steinke-Außenhandelssprachenindex die Bedeutung der Sprachen für den Standort Deutschland, indem er die akkumulierten Export- und Importzahlen der Außenhandelspartner Deutschlands als Grundlage für die Rangliste nimmt.

Der Steinke-Außenhandelssprachenindex ist ein Indikator dafür, welche Sprachen sich gerade für Deutsche zu lernen lohnt, wenn sie in irgendeiner Form von den Wirtschaftsbeziehungen Deutschlands zu anderen Ländern profitieren wollen.

Die Punktezahl, die für die Rangliste herangezogen wird, ergibt sich aus der für 2025 hochgerechneten Summe des deutschen Außenhandelsvolumens in Milliarden US-$. Bei polylingualen Ländern (z.B. Belgien, Schweiz, Kanada) wurde das BSP wie schon beim Steinke-Sprachenindex nach dem Bevölkerungsanteil der jeweiligen Sprachgruppen aufgeteilt.

Zu den wichtigsten Ergebnissen des Steinke-Außenhandelssprachenindex gehören folgende: Wie schon beim Steinke-Sprachenindex wird Englisch auch auf lange Sicht mit großem Abstand die wichtigste Fremdsprache für Bürger Deutschlands sein. Chinesisch wird an Bedeutung stetig wachsen und fast mit Französisch gleichziehen. Zu den Top-Eleven gehören auch vier osteuropäische Sprachen: Russisch, Polnisch, Tschechisch und Ungarisch. Viel wichtiger als man ahnen könnte, ist Niederländisch (inklusive Flämisch) auf Rang 4, was allerdings dadurch relativiert wird, dass man sich mit überproportional vielen Niederländern und Flamen auch auf Deutsch oder Englisch unterhalten kann. Spanisch wird bald mit Italienisch zumindest gleichziehen, und auch die etwas "exotischeren" Sprachen Arabisch, Türkisch, Japanisch und Koreanisch werden an Wichtigkeit zunehmen.

Steinke-Außenhandelssprachenindex
 
2005
2025
Rang
Englisch 300 420 1.
Französisch 207 270 2.
Chinesisch 96 260 3.
Niederländisch 175 240 4.
Spanisch 70 150 5.
Italienisch 100 140 6.
Russisch 66 130 7.
Polnisch 50 98 8.
Tschechisch 44 84 9.
Arabisch 30 74 10.
Ungarisch 32 68 11.
Türkisch 25 62 12.
Schwedisch 32 50 13.
Japanisch 24 45 14.
Koreanisch 19 37 15.
Norwegisch 26 33 16.
Dänisch 24 33 17.
Rumänisch 12 28 18.
Finnisch 18 24 19.
Slowakisch 15 24 20.
Katalanisch 15 22 21.
Kroatisch 7 18 22.
Griechisch 9 17 23.
Hindi 4 16 24.
Malaiisch 8 15 25.
Slowenisch 7 14 26.
Thai 5 12 27.
Persisch 5 12 28.
Indonesisch 5 11 29.
Bulgarisch 4 11 30.
Ukrainisch 4 11 31.
Hebräisch 4 9 32.
Bengali 3 8 33.
Vietnamesisch 3 8 34.
Filipino 3 7 35.
Litauisch 3 6 36.
Baskisch 3 5 37.
Estnisch 2 4 38.
Lettisch 2 4 39.
Isländisch 1,5 3 40.
Datenquellen: Statistisches Bundesamt

Eine druckerfreundliche Tabelle im PDF-Format finden Sie hier.

© Steinke-Institut GmbH. Zuletzt geändert: 03.12.2011